Dinge des Wissens - Die unsichtbaren Hände - Universitätsmechaniker und Instrumentenbauer

Die unsichtbaren Hände - Universitätsmechaniker und Instrumentenbauer

Objekte in dieser Vitrine

Übersicht Vitrine | Hinter den Kulissen

Kurzbalkenwaage im Gehäuse

Nivellier

Mikroskop von Fr. Apel

hk-2-3-mechaniker-600
Die Bedeutung von Mechanikern und Technikern für das Zustandekommen von Forschungsleistungen berühmter Naturwissenschaftler wird heute noch oft unterschätzt.

Die Universität Göttingen dagegen schätzte ihre »Universitäts-Instrumentenbauer« und verlieh dem »Universitäts-Maschinen-Inspector« Moritz Meyerstein 1863 die Ehrendoktorwürde der Philosophischen Fakultät.

1870 entstand die vom Universitätsmechaniker Florenz Sartorius gegründete Sartorius AG als »Ableger« der Universität. Sartorius hatte sein Handwerk in den Göttinger Werkstätten Apel und Rumpf gelernt. Die von Friedrich Apel gebauten Mikroskope und Waagen wurden vor allem für die Fortschritte in der Medizin und Chemie wichtig.

HK 2.3