Dinge des Wissens - Tote Tiere für die Nachwelt erhalten

Tote Tiere für die Nachwelt erhalten

Objekte in dieser Vitrine

Übersicht Vitrine | Hinter den Kulissen II

Herstellung einer Eichhörnchendermoplastik

hk-2-2-totetiere-600
Tierpräparatoren beschäftigen sich mit der Konservierung und Restaurierung von Tieren. Sie arbeiten vorwiegend in naturkundlichen Einrichtungen wie Museen, Forschungsinstituten und Universitäten oder als freiberufliche Präparatoren.

Ihre Arbeit umfasst neben der Trocken- und Feuchtpräparation von Insekten und anderen wirbellosen Tieren und der Herstellung von Abgüssen auch den Bau von Dermoplastiken als lebensechten Präparationen von Säugetieren.

Nach dem Abziehen des Fells wird die Haut gegerbt und aus unterschiedlichen Materialien eine künstliche Körperform nach den Maßen des Tieres hergestellt. Über diese Form wird das chemisch konservierte Fell gezogen. Mit solchen Dermoplastiken werden oft naturnahe Lebensräume, so genannte Dioramen, gestaltet.

HK 2.2