Dinge des Wissens - Lernen am Modell

Lernen am Modell

Schon an das Göttinger Academische Museum war um 1800 eine sog. Modellkammer angegliedert. Sie enthielt verkleinerte Nachbildungen von Bergwerken, Mühlen und verschiedensten technischen Geräten. Auch heute noch spielen Modelle in der universitären Lehre eine Rolle. Sie veranschaulichen Dinge dreidimensional, die für die normale Betrachtung zu klein sind (z.B. Embryos in ihren ersten Entwicklungsstadien) oder für die räumliche Vorstellungskraft zu abstrakt (z.B. komplexe mathematische Formeln).

Viele dieser Modelle sind Unikate, sie wurden von spezialisierten Handwerkern eigens für die Göttinger Universität angefertigt.

L 2