Dinge des Wissens - Schädel eines Soldaten

Schädel eines Soldaten

sp-03-03-soldat
Schädel eines (18)–20–25-jährigen Soldaten Napoleons, der 1813 im Bereich der Göttinger Bahnhofstraße aufgefunden wurde. Der Schädel hat zwei runde Löcher, die mit einem Kronentrepan (Operationsgerät) gebohrt wurden. Die Entzündung des ersten Operationsbereichs erforderte nach wenigen Tagen eine zweite, jedoch nicht erfolgreiche Trepanation.

SP 3.3 | Blumenbachsche Schädelsammlung