Dinge des Wissens - Experimenteller Botanischer Garten

Experimenteller Botanischer Garten

Objekte in dieser Vitrine | SP 15

Übersicht Vitrine | Experimenteller Botanischer Garten

Lageplan des Experimentellen Botanischen Gartens

Pflanzen im Experiment

sp-15-300

Ganzjährig geöffnet! Demonstrationsbeete, Rolldächer, Klimakammern, Baumkronenpfad und Wurzellabor machen den Experimentellen Botanischen Garten mit seinen 3.000 Pflanzenarten zu einer der wichtigsten Forschungsstätten der Pflanzenökologie in Göttingen.

1968 ließ Heinz Ellenberg (1913–1997) das Gelände am Faßberg gestalten und bepflanzen. Der Garten ist die Basis für zahlreiche Forschungsarbeiten der Abteilung Pflanzenökologie.

Versuchsanlagen im Freiland und unter Glas dienen der Nachzucht und Erhaltung – und als Anschauungsmaterial für Studierende und Öffentlichkeit. Seltene, ökologisch besonders wertvolle und bedrohte Arten bilden den Schwerpunkt der Sammlung. Jährlich abgenommenes Saatgut wird auch an andere Gärten und Forschungseinrichtungen abgegeben.

SP 15 | Experimenteller Botanischer Garten