Dinge des Wissens - Entlassungstelegramm des Kultusministers

Entlassungstelegramm des Kultusministers

Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten wurde der Staatsapparat von rassisch oder politisch missliebigen Personen »gesäubert«. Aufgrund des »Gesetzes zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums« erfolgten in Göttingen bereits mit Telegramm vom 25.4.1933 die Beurlaubungen der Professoren Honig, Courant, Born, Noether, Bernstein und Bondi.

UA 2.2 | 1933 | Universitätsarchiv