Dinge des Wissens - Zoologisches Museum

Zoologisches Museum

Objekte in dieser Vitrine | SP 25

sp-25-300
SP 25.1 | Rotflankenducker 'Cephalophus rufilatus'

Das Zoologische Museum besitzt mehr als 140.000 Objekte: tropische Schmetterlinge, Schnecken- und Muschelgehäuse, Skelette, Schwämme und Korallen, Vögel, Säugetiere – wie die Duckerantilope – und ca. 3.500 Behälter mit flüssigkeitskonservierten Würmern, Weichtieren und Stachelhäutern.

Zu den Besonderheiten gehören eine große Zahl neuer Arten von winzigen Muschelkrebsen und Plattwürmern, nicht größer als 0,5 mm, aus dem Sandlückensystem der Meeresstrände, sowie durch ihre Größe beeindruckende Skelette von Pottwal und Giraffe.

Die Sammlungen gehen auf das Academische Museum von 1773 zurück. Bis heute werden sie durch Zukäufe, Schenkungen und eigene Sammelreisen erweitert. Alte und neue Tierarten stehen für Lehre und Forschung zur Verfügung.

SP 25 | Zoologisches Museum