Dinge des Wissens - Forschen lernen in den Sammlungen

Forschen lernen in den Sammlungen

Lehrsammlungen enthalten nicht nur didaktisch aufbereitete Objekte, um bereits bekannte Wissensinhalte zu vermitteln.

In ihnen findet sich auch viel ungeordnetes und noch nicht bearbeitetes Material, an dem Studierende die erlernten Klassifikationstechniken selbständig erproben und produktiv anwenden können. Dies geschieht zunächst in Form von Bestimmungsübungen, kann aber auch die Form eigener Katalogisierungsarbeiten annehmen und schließlich in wissenschaftliche Forschungsbeiträge münden.

Viele akademische Abschlussarbeiten, von der Bachelorarbeit bis zur Dissertation, sind in den Göttinger Sammlungen entstanden. Auch forschungsorientierte Ausstellungen und verwandte Projekte gehen immer wieder aus Lehrveranstaltungen in den Sammlungen hervor.

L 3