Dinge des Wissens - Bison aus Altamira - Zum Greifen nah

Bison aus Altamira - Zum Greifen nah

Objekte in dieser Abteilung

Übersicht Abteilung | Sehen Lernen am Objekt

Polychromes Bison aus Altamira

Nicht nur feine Farbabstufungen verleihen den Bisondarstellungen aus Altamira ihre erstaunliche Plastizität, sondern auch die teilweise geschickt einbezogenen natürlichen Vorsprünge der Höhlenwand.

Sie lassen die Malereien zu Reliefs werden, die im Spiel der Schatten den Eindruck von Bewegung und Leben erwecken. Die Entdeckung dieser eiszeitlichen Höhlenmalereien im 19. Jahrhundert stellte die bis dahin geltenden Vorstellungen von der Vorgeschichte der Menschheit und den Anfängen der Kunst in Frage, so dass sie anfangs sogar für Fälschungen gehalten wurden.

Die Göttinger Altamira-Kopien aus den 1930er Jahren führen uns die besondere Dreidimensionalität der Bison-Bilder so anschaulich vor Augen, wie es auch heute noch keine Publikation kann.

L 1.4